Wir laden Sie ein zu einem Exkurs in künstlerische Erfahrungen des Menschseins. In ein Abenteuer das mehr (ent)hält als ein elektronisches Medium verspricht. Der Wunderblock öffnet das Werk des Künstlers Manfred Scharpf Schicht für Schicht. Eine wahre Heldenreise durch fünfzig Jahre der Selbstbehauptung in der Moderne.

Veröffentlicht am 13.08.2018

„Wenn sich der Minister ein Bild vom Maler macht“

Schwäbische Zeitung, 1.August 2018, „Wenn sich der Minister ein Bild vom Maler macht“, von Sabine Center

„Die Realität aus einem anderen Blickwinkel sehen“, beschreibt er (der Maler) seinen künstlerischen Anspruch. „Ein guter Ansatz für die Politik“, meint Guido Wolf dazu.“

https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/leutkirch_artikel,-wenn-sich-der-minister-ein-bild-vom-maler-macht-_arid,10911213.html